November 2019

VR Bank Rhein Neckar eG übergibt Scheck

Erneut eine freudige Nachricht für die Friedrich-Ebert-Grundschule Mannheim: Die VR Bank Rhein Neckar eG untersützt die MUS-E Klassen mit einem Scheck über 4.800 Euro. Wir danken für diese großartige Spende, mit der wir die Kosten einer Klasse für ein Schuljahr decken können! Ein herzlicher Dank geht auch an Ulrike Hartmann, Rektorin der FES, die MUS-E Deutschland e.V. vor Ort vertrat.

 

Mit Hilfe der finanziellen Unterstützungen unserer Freunde und Förderer ist es uns möglich, die MUS-E Klassen zu erhalten und das Bildungsprogramm deutschlandweit zu verbreiten. Spenden Sie jetzt und werden auch Sie Teil der MUS-E Familie!



Friedrich-Ebert-Grundschule Mannheim feiert Scheckübergabe durch Bülent Ceylan

Ein ganz besonderes Erlebnis für unsere MUS-E Schülerinnen und Schüler: Der Comedian Bülent Ceylan war zu Besuch in der Turnhalle der Friedrich-Ebert-Grundschule Mannheim und überreichte einen Spendenscheck im Wert von 10.000 Euro!  Die Schule begrüßte den prominenten Gast mit musikalischen, anekdotischen und künstlerischen Darbietungen. Auf dem Programm standen pantomimische Darstellungen, Musikstücke mit externen Künstlern sowie das Vorlesen aus dem Zeugnis Ceylans, der als Kind ebenfalls zur Friedrich-Ebert-Grundschule gegangen ist. Auch die MUS-E Klassen nutzten die Gelegenheit, ihre Ergebnisse zu präsentieren. Die Percussionistin Cris Gavazzoni ließ mit ihrer MUSE-E Klasse  brasilianische Rhythmen erklingen, die Klasse 3 weckte zusammen mit der Theaterpädagogin Nelly Sautter und der Zirkuspädagogin Lena Werntze ihre Superkräfte und zeigte, wie es ist zu fliegen.


Schließlich überreichte die Klasse 2 von Svenja Doyen dem Gönner selbstgestaltete Bülent-Ceylan-Porträts im Pop-Art-Stil. Mit Hilfe des Spendengeldes kann MUS-E weiterhin an der Friedrich-Ebert-Grundschule angeboten werden, und die Finanzierung der MUS-E Stunden für die ersten Klassen ist gesichert.


Ein herzliches Dankeschön geht an Bülent Ceylan und die Bülent Ceylan Stiftung für Kinder. Wir freuen uns, hiermit ein weiteres hochkarätiges Mitglied in der MUS-E Familie begrüßen zu dürfen!


Aus Grau mach Bunt – MUS-E Schüler*innen gestalten wiederholt Parkhauswand in Mannheim C 1

Erneut erteilten die Mannheimer Parkhausbetriebe der MUS-E Klasse 5 des Johanna-Geissmar-Gymnasiums Mannheim den Auftrag,  eine Wand im Parkhaus C 1 zu verschönern. Die Schülerinnen und Schüler konnten an vergangene künstlerische Erfolge anknüpfenes ist bereits das zweite große Wandgemälde, das die Kinder für das Parkhaus C 1 gestalteten. Gemeinsam mit der Ludwigshafener Künstlerin Sue Mandewirth erschufen die 18 Projektteilnehmer*innen ein farbenfrohes zwei mal vier Meter messendes Pop-Art-Bild zum Thema Verkehr auf der Erde und im Weltraum. Der Funktionsbau "Parkhaus" überrascht nun nach einer halbjährigen Projektphase und einer viertägigen Gestaltungsphase mit einer phantasievollen Innengestaltung, die zum Nachdenken und Entdecken einlädt.


Wir danken den Mannheimer Parkhausbetrieben für Ihre Kooperation und wünschen allen Parkhausbesuchern viel Spaß beim Staunen und Philosophieren! Den Standort können Sie in untenstehender Karte einsehen.


Oktober 2019

Ankündigung: Mal doch das Glück! – Zweites karitatives Mannheimer Postkartenprojekt startet im Dezember

Nach der erfolgreichen Pilotpremiere 2018 erlebt das karitative Mannheimer Postkartenprojekt im kommenden Dezember eine Zweitauflage. Ins Leben gerufen wurde es im vergangenen Jahr von der Mannheimer Modedesignerin Regine Maier und Kerstin Weinberger, der Geschäftsführerin von MUS-E Deutschland e.V. Auch dieses Jahr werden sich regionale Kunstschaffende und Prominente um die Gestaltung zahlreicher Postkarten kümmern. Außerdem beteiligen sich erneut viele Schüler*innen aus MUS-E Klassen. Die entstandenen Kunstwerke sollen als Kopien in Schaufenstern von Mannheimer Galerien und Ladenlokalen zum Verkauf


ausgestellt werden. Der Clou: Ob ein*e (Profi-) Künstler*in oder ein*e MUS-E Schüler*in das ausgewählte Postkartenmotiv auf Kartonpapier gebracht hat, wird erst nach der Aktion aufgelöst. Der Erlös ist der Friedrich-Ebert-Grundschule im Mannheimer Stadtteil Waldhof zugedacht, die seit September 2018 zur MUS-E Familie gehört.

Sie sind Künstler*in und möchten eine der Postkarten gestalten? Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung!

 

Kerstin Weinberger

Geschäftsführung MUS-E® Deutschland e.V.

kerstin.weinberger@mus-e.de

 

MUS-E® Deutschland e.V.

Böcklinstr. 44

68163 Mannheim

Download
Mal doch das Glück!
Lesen Sie hier mehr Informationen über das Mannheimer Postkartenprojekt in einem Artikel von UBI BENE 19/03.
UBI_19_03_Füreinander_Postkarten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 339.0 KB


Juli 2019

Zweites Benefizkonzert zu Gunsten von MUS-E Deutschland e.V. | 8. Juli 2019, 20 Uhr, Mayen, Marktplatz

Noch in Erinnerungen an das wundervolle Konzert von Tramontana schwelgend (s. Bericht unten), freuten wir uns, ein zweites Benefizkonzert in der Eifel ankündigen zu dürfen.  Am 8. Juli 2019 um 20 Uhr gab die Bigband der Bundeswehr auf dem Mayener Marktplatz ein Open-Air-Konzert. Der Eintritt war frei; der erbetene Spendenerlös ging unter anderem auch an das Projekt an der Schule Hinter Burg von MUS-E Deutschland e.V.. Auf dem Programm standen dieses Mal klangvolle Stücke aus Swing, Rock und Pop.

 

Nachtrag (9. Juli 2019):

Auch das Benefizkonzert auf dem Mayener Marktplatz war ein grandioser Erfolg für MUS-E Deutschland e.V. Etwa 3.700 Personen strömten am gestrigen Abend auf die historische Stätte, um die Bigband der Bundeswehr zu sehen. Als Spendenerlös konnten 19.000 Euro gesammelt werden, die sich MUS-E Deutschland e.V. mit drei weiteren Begünstigten teilt. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern für diese wunderbare Unterstützung!


Juni 2019

startsocial e.V. Bundesauswahl 2018/19 – Bundeskanzlerin Angela Merkel ehrt MUS-E Deutschland e.V.

© startsocial e.V.

© startsocial e.V.

Am 3. Juni 2019 fand die Bundesauswahl des 15. startsocial e.V.-Wettbewerbs in Berlin statt. startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements und vergibt unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ jährlich 100 viermonatige Beratungsstipendien und 25 Auszeichnungen, darunter sieben Geldpreise. MUS-E Deutschland e.V.  kam dieses Jahr unter die Top 25 der überzeugendsten sozialen Initiativen in Deutschland und wurde zur Verleihung des Ehrenpreises von der Schirmherrin Bundeskanzlerin Angela Merkel ins Bundeskanzleramt eingeladen. Der Sonderpreis der Bundeskanzlerin ging in diesem Jahr an Elektriker ohne Grenzen e.V. aus Karlsruhe.

 

Wir freuen uns sehr, Teil des diesjährigen Wettbewerbs gewesen zu sein, und wir danken allen Unterstützer*innen, die dies ermöglicht haben. Es war uns eine große Ehre, zu Gast im Bundeskanzleramt und einer der Gewinner der wertvollen Beratungsstipendien gewesen zu sein. Ein besonderer Dank gebührt hier unseren Coaches Sabine Müller (Müller's Coaching Company) und Ralf Winkelmann, denn wir konnten während des Coachings Vieles lernen und verbessern. In Berlin machte unsere Delegation viele Menschen auf die wichtige Arbeit von MUS-E Deutschland e.V. aufmerksam und verbreitete  somit die Botschaft von MUS-E noch weiter. Die Teilnahme am 15. startsocial-Wettbewerb war für uns alle eine tolle Erfahrung.


Weiterführende Informationen und Impressionen der Bundesauswahl des 15. startsocial-Wettbewerbs finden Sie hier.

Download
Mannheimer Morgen, 4. Juni 2019, "Handschlag von der Kanzlerin"
Lesen Sie hier weitere Informationen über die startsocial-Bundesauswahl in einem Artikel des Mannheimer Morgens.
2019-06-04_mm-mitte_26.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.4 KB
Download
Urkunde über die Teilnahme an der Bundesauswahl des startsocial e.V.-Wettbewerbs 2018/19 für MUS-E Deutschland e.V.
Laden Sie hier unsere Urkunde herunter.
Urkunde_Start_Social.jpeg
JPG Bild 220.4 KB


Benefizkonzert für MUS-E in Daun – ein voller Erfolg

© TV/Josef Utters

© Margot Bangert

Am 1. Juni 2019 luden der Lions Club Daun und das Trio Tramontana zu einem Benefizkonzert für MUS-E in das Forum Daun ein. Zahlreiche Besucher wohnten den zauberhaften Klängen von Mathilde Bernard (Harfe), Aurora Pajón Fernández (Querflöte) und Alejandra Martín Hernández (Bratsche) bei. Sie entführten das Publikum auf eine eindrucksvolle musikalische Reise durch die französische und spanische Musik, von Barock bis hin zur kontemporären Musik.

 

MUS-E Mitbegründer und Vorstand von MUS-E Deutschland e.V. Werner Schmitt eröffnete den Abend mit einer Vorstellung des MUS-E Konzeptes. Er ließ dem interessierten Publikum verlauten, dass MUS-E im nächsten Schuljahr an drei Grundschulen im Kreis Vulkaneifel angeboten werden soll. Hierfür konnten im Rahmen des Benefizkonzertes gut 1.000 Euro Startkapital gesammelt werden. 

 

Unser herzlichster Dank gebührt Volkhard und Margot Bangert vom Lions Club Daun, die diese Initiative ins Leben riefen, und allen Spendern und Unterstützern, die an diesem Sommerabend mit dabei waren.

Download
Trierischer Volksfreund, 17. Juni 2019, "Kinder durch Kunst stärken"
Lesen Sie hier weitere Informationen über das Benefizkonzert für MUS-E in Daun in einem Artikel des Trierischen Volksfreundes.
An drei Grundschulen in der Vulkaneifel
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


Mai 2019

Buchtipp: "Zeichen setzen / Taking a Stand", herausgegeben von Werner Schmitt und Hendrik Feindt

Am 27. Juli 1945 geben der weltbekannte Geiger Yehudi Menuhin und der Komponist Benjamin Britten ein Konzert am Ort des kurz zuvor befreiten KZ Bergen-Belsen. Sie spielen vor Überlebenden des Holocaust, vor Heimatlosen und Vertriebenen. Die Publikation „Zeichen setzen” dokumentiert – mit Briefen, Essays und unveröffentlichten Interviews sowie der Aufnahme auf CD des Gedenkkonzerts 2016 des Duos Aleksey Semenenko und Inna Firsova – die historische und politische Bedeutung von Menuhins und Brittens Reise nach Bergen-Belsen.


ISBN 978-3-905760-19-4Preis: 49,50 € zzgl. Verpackung und Versand

Vertrieb: Grahl & Nicklas GmbH – Musikgroßsortiment

Gwinnerstraße 13, 60388 Frankfurt/Main

Fon: (069) 94 20 98-14

www.grahl-ffm.de



April 2019

Frühlingsfest an der Friedrich-Ebert-Grundschule Mannheim

Die Friedrich-Ebert-Grundschule in Mannheim (seit 2018 eine MUS-E-Schule) feierte am Mittwoch, den 10. April, ihr Frühlingsfest. Geboten wurde ein buntes Programm rund um das Thema "Frühling". Jede Klasse brachte einen Beitrag dar. Neben Frühlingsgedichten und kurzen schauspielerischen Darbietungen sang unter anderem der Schulchor das Stück "Hörst du den Vogelsang".

 

Auch die MUS-E Klassen der Friedrich-Ebert-Grundschule ließen sich die Gelegenheit, der Schulgemeinschaft ihre kunstvollen Auftritte zu präsentieren, nicht entgehen. Die Klassen 1 a, b, c, d und 2 b transferierten die während der MUS-E Stunden gesammelten ästhetischen Erfahrungen in phantastische Performances, die von der gesamten Schule mit Begeisterung aufgenommen wurden.


So glänzte die MUS-E Klasse 1 a mit ihrem "Feel Good Thursday", und die 1 b versetzte das Publikum mit einem "Tanz durch die Jahreszeiten" in Schwingung. Auch der "Frühling/Sommertanz" der 2 b, der WM-Tanz der 1 c und der Frühlingstanz der 1 d waren wertvolle künstlerische Beiträge für das Frühlingsfest, die allen Anwesenden zeigten, mit wie viel Begeisterung und Produktivität die MUS-E Schülerinnen und Schüler bei der Sache sind. Diese und weitere Präsentationserfahrungen sind für die Teilnehmden des MUS-E Programms besonders wichtig. Die Vorführungen sind nicht nur ein Multiplikator für MUS-E selbst, sondern stärken aufgrund der überwältigenden positiven Publikumsresonanz auch das Selbstwertgefühl der Kinder. Wir hoffen, auch in Zukunft noch vielen weiteren MUS-E-Generationen diese wertvollen Erfahrungen zu ermöglichen.


MUS-E Deutschland e.V. ist jetzt auf Facebook!

Neben unserer Website können Sie sich ab sofort auch auf Facebook über die Aktivitäten von MUS-E Deutschland e.V. informieren. So ist es uns möglich, all unsere Freunde und Förderer noch schneller über Neuigkeiten aus den MUS-E Klassen zu informieren. Abonnieren Sie uns gerne, wir freuen uns über zahlreiche Interessenten!



startsocial-Wettbewerb – MUS-E ist unter den Top 25

Wir können es selbst kaum fassen, aber wir haben es geschafft! MUS-E Deutschland e.V. ist unter die Top 25 Teilnehmer des diesjährigen 15. startsocial e.V.-Wettbewerbs gekommen. Die Bundesauswahl wird am 3. Juni 2019 bei einer Preisverleihung im Bundeskanzleramt geehrt. Vor Ort werden wir von Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt, die den diesjährigen Sonderpreis persönlich überreichen wird. Wir sind sehr gespannt und dankbar für die Gelegenheit, bundesweit auf die Arbeit von MUS-E aufmerksam zu machen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle bisherigen Unterstützer, Förderer und Spender, ohne die dieses ehrenvolle Ereignis nicht möglich wäre!



Januar 2019

Startsocial-Stipendiatentag 2019

Im November 2018 Jahr konnten wir ein heißbegehrtes Beratungsstipendium ergattern. Unter über 200 Bewerbern wurde MUS-E Deutschland e.V. ausgewählt, als einer von 100 Stipendiaten an der Initiative „start social – hilfe für helfer“ teilzunehmen. Die erfolgreiche Teilnahme am startsocial-Wettbewerb gilt als Qualitätssiegel für soziale Initiativen in Deutschland.

 

Bei unserem Ziel „Konsolidierung schaffen – Expansion erzielen“ werden uns für vier Monate zwei Coaches zur Seite gestellt: Sabine Müller, Geschäftsführerin von Müller’s Coaching Company, die als systemischer Coach als Ansprechpartner für Fragen rund um Zielsetzung und Marketing fungiert und Ralf Winkelmann, der aus der Finanzwelt stammt und über reichhaltige Erfahrungen aus der Wirtschaft verfügt.


Am 11. Januar 2019 trafen sich alle Stipendiaten des laufenden startsocial-Jahrgangs in der Berliner Kalkscheune, um sich gegenseitig kennenzulernen, sich auszutauschen, weiterzubilden und zu vernetzen. Zu den über 250 Gästen gehörten auch die ehrenamtlichen Coaches der Initiativen, Juroren, startsocial-Alumni, Vertreter von Förderern und Partnerorganisationen sowie hochkarätige Referenten aus der Wirtschaft, dem öffentlichen Sektor und dem Non-Profit-Bereich. Die Teilnehmenden erlebten einen impulsreichen Tag mit 14 verschiedenen Workshops, Expertenrunden, spannenden Präsentationen und intensiven Gesprächen unter dem Motto „Miteinander und voneinander lernen“.


Dezember 2018

Weihnachtsaktion mit der Künstlerin Regine Maier

In Zusammenarbeit mit Kerstin Weinberger, der in Mannheim ansässigen Deutschland-Koordinatorin von MUS-E, hat Regine Maier ihr „charmantes Charity-Projekt“ ins Leben gerufen. 50 große und kleine Künstler haben Postkarten nach eigenen Motiven mit und ohne Bezug zu Weihnachten gestaltet. Dabei sind Siebdrucke, Aquarelle, Collagen, Fotografien, Tusche- und Kohlezeichnungen entstanden. Die kleinen, aber feinen Originale waren im Laden von Regine Maier zu erwerben.

Der Clou dabei ist, dass der Käufer nicht weiß, wer welches Werk geschaffen hat. Ist die Karte von einem der jungen Talente aus der MUS-E Klasse der Gerhard-Hauptmann-Schule auf der Rheinau oder vielleicht von den Künstler-Profis Rainer Negrelli und Armin Liebscher, von Fotografin und Galeristin Deborah Musso, von DHBW-Professorin Verena König, vom Generalmusikdirektor der Deutschen Oper am Rhein, Axel Kober, oder etwa von der Leiterin des Kinderchors, Anke-Christine Kober? Gelöst wurde das Rätsel erst am 1. Januar 2019 auf der Internet-Seite des Ladens.

Regine Maier verrät, dass die witzige Idee nicht so ganz ihre eigene war: vor zehn Jahren habe ich diese Aktion bei der Tate-Gallery in London gesehen und mir gedacht, dass man die doch prima hier in Mannheim umsetzen kann“.  Erste Beweise dafür gab es bereits am ersten Verkaufstag, als eine Kundin gleich zehn Exemplare für ihre Weihnachtsgrüße erwarb. Günter Sebastian, Ehemann einer weiteren Kundin, kaufte eine Karte, die ihn an den Baum in seinem eigenen Garten erinnerte.

 

 

Die Weihnachtsaktion sehen Weinberger und Maier als Pilotprojekt. Nächstes Jahr soll es weitergehen.


Juli 2018

Vorstandsvorsitzender Werner Schmitt gibt Benefizkonzert

Regionale Koordinatorin Eva Heuft (Mayen) berichtet:

Am 01. Juli versammelten sich eingeladene Gäste, Musiker und unsere MUS-E Familie in Mendig, um unserem Vorstandsvorsitzenden Werner Schmitt und seiner Familie beim gemeinsamen Musizieren zu lauschen. Von Mozart über Schubert zu Amon bat uns das Quartett bestehend aus drei Streichern und einem Naturhorn klassische Leckerbissen, die das Publikum verzauberten. Sinn und Zweck dieses Konzerts war es, neue Liebhaber und Begeisterte zu finden, die Lust haben, sich im Verein zu engagieren und die MUS-E Schule in Mayen (die Grundschule Hinter Burg) zu unterstützen. Im Anschluss luden uns unsere Gastgeber Herr Dr. und Frau Schlags in ihren bezaubernden Garten ein, um noch ein paar gemütliche Stunden bei Käse und Wein zu verbringen. 

Wir freuen uns über ein gelungenes Konzert und einen tollen Abend! 

Auch in der Presse wurde das Benefizkonzert gut aufgenommen. Mehr darüber können Sie auf unserer Presseseite lesen.



März 2018

Berliner MUS-E-Künstler bieten Exklusiv-Schulung in Dresden an

Regionale Koordinatorin Anja Müller (Berlin) berichtet:

Die beiden Berliner MUS-E-Künstlerin Tabea Langmann und Fernando Pérez Molinari, machten sich am 3. März 2018 nach Dresden auf, um eine exklusive Schulung für die vielfach ausgezeichnete Musikergruppe Banda Internationale durchzuführen. In den Proberäumen der Band verbrachten sie sechs spannende Workshopstunden.

 

Die MUS-E-Künstler Tabea Langman und Fernando Pérez Molinari berichten: "Vorbereitung und Gestaltung des Workshops war eine herausfordernde Aufgabe, da wir wussten, dass es sich um erfahrene Musiker handelt, die gleichzeitig in der pädagogischer pädagogischen Projektarbeit und dem Thema Inklusion involviert sind. Sie wollten einige der MUS-E-Methoden kennenlernen, um ihre Projekte noch interessanter und ansprechender für die Teilnehmer zu gestalten. Also brachten wir unseren Koffer aus Spiel-, Theater- und Tanz und Motorikübungen mit."


Darüberhinaus integrierten die MUS-E-Künstler die Elemente Animation und Puppen, als Mittel der Kommunikation und Sublimierung in die Schulung und thematisierten am Rande das Entwickeln von Szenen bzw. einer eigenen Theatergeschichte. "Wir sind sehr glücklich nach Berlin zurückgekehrt, da wir wussten, dass eine Brücke entstanden ist. Auch wir haben viel von den Musikern gelernt und freuen uns darauf, dies in kommenden Projekten auszuprobieren."

 

Arystan Petzold, Künstler und Leiter der Banda Internationale, initiierte die Schulung und möchte damit MUS-E nach Dresden bringen. Der Auftakt ist gelungen und damit auch der Anfang für die geografische Erweiterung des MUS-E Programms gemacht.


Januar 2018

MUS-E Deutschland e.V. gewinnt BASF-Ausschreibung

Unser Verein freut sich in Kooperation mit der Theater- und Spielberatung und der Friedrich-Ebert-Schule Mannheim zu den Gewinnern der Ausschreibung Gemeinsam Neues schaffen in der Kategorie "Integration und Teilhabe" zu gehören.

 

Unser Verein freut sich auf die Kooperation und auf die neuen Erfahrungen, die wir durch die Kombination der Kunstsparte Theater mit anderen Künsten sammeln werden.



MUS-E Flyer

Download
MUS-E Deutschland Flyer
MUS-E Deutschland Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 451.8 KB


Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter abonieren. 

Presse

Hier gelangen Sie zum Downloadbereich der Presseberichte über unsere Projekte.

Veranstaltungen

Hier berichten wir über vergangene und ausstehende Veranstaltungen.


Filme

Hier gelangen Sie zu einem gesammelten Filmarchiv, um sich einen anschaulichen Eindruck unserer Projektarbeit machen zu können.

Forschung

Hier gelangen Sie zum Downloadbereich wissenschaftlicher Arbeiten, die die Wirksamkeit von MUS-E belegen.

Dokumentation

Hier finden Sie in Kürze Dokumentationen unserer deutschlandweiten Arbeit, sowie zu unseren Aktivitäten in einzelnen Bundesländern/Städten.