MUS-E® an der Mozartschule


Schuljahr 2018/19

1. Halbjahr: Tanz und Akrobatik

Der Mannheimer Künstler David Kwiek führte in der Mozartschule ein Tanz- und Akrobatikprojekt durch. Geübt wurden verschiedene Tanzschritte und akrobatische Übungen. Die einzelnen Stunden waren in mehrere Abschnitte geteilt, sowohl Entspannungsphasen als auch Zeit zum Auspowern waren gegeben. Eine große Rücksichtnahme auf die Belange aller Gemütstypen, Schüchterne und Forsche, war die Folge, weshalb jeder von den gemeinsamen Aktivitäten profitierte.

 

"Das Lächeln der Kinder ist mein bester Lohn."

- David Kwiek

 

Was wurde erreicht?

  • Stärkung des Gemeinschaftsgefühls
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Enormes Interesse, auch von Seiten der Eltern im Rahmen der Tanzvorführungen
  • Übernehmen von Verantwortung und Führungsrollen durch schüchterne Kinder

"David ist der Beste."

"David soll immer kommen."

- O-Töne der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler


Schuljahr 2017/18

2. Halbjahr: Percussions-Projekt

Unter der Anleitung des bekannten Jazz-Musikers Erwin Ditzner wurde getrommelt, geklatscht, rhythmisch gegroovt und getanzt. Die Kinder konnten ihr Rhythmusgefühl verbessern und hatten viel Spaß am gemeinsamen Musizieren. Gekrönt wurden die Anstrengungen der Kinder mit einer symbolischen Scheckübergabe durch die VR Bank Rhein-Neckar am 19.07.2018, an der sie die gelernten Fähigkeiten eindrucksvoll präsentieren durften (s. Pressebericht).


 

Was wurde erreicht?

  • Vermittlung von Musikverständnis
  • Förderung des eigenen Ideenreichtums
  • Individuelle Fortschritte im Bereich Musik
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Vertrauen in die eigenen Ideen
  • Stärkung des Gruppengefühls
  • Förderung des Zusammenhalts in der Klasse

1. Halbjahr: "Zauberflöte"-Kunstprojekt

Im ersten Halbjahr haben sich die Kinder unter Anleitung der Künstlerin Susanna-Iris Weber sämtliche Figuren von Mozarts Zauberflöte erarbeitet, sich mit den Inhalten der Oper beschäftigt und Scherenschnitte dazu entworfen. Diese haben Sie in ein Buch geklebt und so ihr eigenes Libretto geschaffen. Im nächsten Schritt wurden die Scherenschnitte vergrößert auf schwarze Folie übertragen. Anschließend wurden diese lustigen Figuren der Zauberflöte auf ein großes Transparent fixiert und zieren nun den Schulgarten und vermitteln einen Eindruck, mit welchem Lust die Kinder daran gearbeitet haben.

Was wurde erreicht?

  • Vermittlung von Wissen über die Oper "Die Zauberflöte"
  • Förderung des der Feinmotorik
  • Schaffung eines gestalterischen Bewusstseins
  • individuelle Fortschritte in der ästhetischen Wahrnehmung

Download
Bericht der MUS-E-Künstlerin
Susanna Iris Weber über das Scherenschnitt-Projekt zu Mozarts Zauberflöte an der Mozartschule Mannheim
MUS-E_2017_18-1_MA_Mozartschule_KL3_Webe
Adobe Acrobat Dokument 451.1 KB