Hoher Besuch zur feierlichen Enthüllung

Die Steigerung des Selbstwertgefühls ist als eine Auswirkung des MUS-E® Programmes gerade in Zeiten der Pandemie enorm wichtig für das Wohlbefinden und die psychosoziale Entwicklung der Kinder. Hierzu tragen unter anderem die Aufführungen und Präsentationen bei, welche die Projektarbeit in den Klassen einem größeren Publikum zugänglich machen und durch das hervorgerufene positive Feedback die Kinder stärken.

Am 24. November 2020 war es für die MUS-E® Schüler*innen der Valentin-Traudt-Schule in Kassel endlich so weit im Rahmen der feierlichen Enthüllung der MUS-E® Plakette hatten sie ihren großen Auftritt.


Ein aufregender Moment für die Kinder, denn nicht nur Regionalkoordinatorin und Flötistin Constanze Betzl und Schauspielerin Valeska Weber waren anwesend, auch die Kulturdezernentin der Stadt Kassel, Susanne Völker, wohnte dem besonderen Moment bei. Die winterliche Klangperformance und das Theaterstück zum Thema "Maschinensteuerung" wurden mit frenetischem Applaus des Publikums belohnt.

Im Anschluss an die künstlerischen Darbietungen wurde die MUS-E® Plakette enthüllt, welche die Valentin-Traudt-Schule als Wirkungsort des internationalen künstlerisch-sozialen Bildungsprogrammes kennzeichnet. "Mit diesem tollen Projekt holen wir Musik und Kunst hierher", stellt Schulleiter Tobias Kröck freudig fest. Auch wir sind froh über die hervorragende Zusammenarbeit und sind uns sicher, dass die Kinder diesen Tag in schöner Erinnerung behalten werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sabrina Völker (Sonntag, 29 November 2020 11:23)

    Ein tolles Projekt! Herzlichen Glückwunsch zu der gelungenen Veranstaltung. MUS-E ist so wertvoll für die Kinder. Ich werde euch weiter im Auge behalten ;)