MUS-E® an der Grundschule Südschule St. Ingbert

Koordination: Karina Gölzer

Anfang Oktober 2021 starteten gleich 3 Klassen an der Grundschule Südschule St. Ingbert, unserer ersten Partnerschule im Saarland mit MUS-E®. Die Klassen 3a, b und c erlebten im zweiten Schulhalbjahr 2021/22 in der Sparte Theater ein Projekt unter der Leitung von Jessica Schultheis. Alle Beteiligten hatten eine schöne und lehrreiche gemeinsame Zeit.

Die 3 MUS-E® Klassen an der Grundschule Südschule St. Ingbert werden finanziert durch das Förderprogramm der Deutschen Postcode Lotterie. Wir danken von Herzen für die großartige Unterstützung!



Schuljahr 2021/22

2. Halbjahr: Theater

Das Theaterprojekt unter der Leitung von Schauspielerin und MUS-E® Künstlerin Jessica Schultheis kitzelte spielerisch die Stärken der Schüler:innen der Klassen 3a, b und c heraus. Gemeinsam wurden Kompetenzen erweitert und daraus ein Theaterstück entwickelt. Zu Beginn standen Theaterspiele auf dem Programm, die das Gruppengefühl stärkten und allen viel Spaß brachten. Als Nächstes wurde der Fokus auf Geräusche und Sprache gelegt und ein kleines Hörspiel entwickelt. Auch Körpergeräusche wie Klatschen, Schnipsen und viele mehr waren Thema, sodass der Übergang zum Thema Körper schnell gefunden wurde. Zu Beginn einer jeden Stunde gab es ein kurzes Warm-up, bestehend aus spielerischem Bewegungs- und Stimmtraining. 


Zunächst wurde ohne Sprache gearbeitet und Situationen, Personen sowie Orte nur mit dem Körper dargestellt, was das Bewusstsein der Schüler:innen schärfte. Über Standbilder kam die Klasse wieder in die Improvisation, bei der die Sprache wieder genutzt wurde. Alle Klassen hatten viel Spaß an diesem Programmpunkt. Aus den improvisierten Szenen und biographischem Schreiben wurde schließlich eine kleine Präsentation zum Thema "Wir sind eine Welt" zusammengesetzt.

 

Was wurde erreicht?

  • Teamgeist, gestärkter Klassenzusammenhalt, Wir-Gefühl
  • Ausdruck durch den Körper
  • Erproben verschiedenster Improvisationen
  • Spiel mit Masken und Handpuppen
  • Trainieren von Wiederholbarkeit und Erinnerungsvermögen
  • Verbessern der Sprachkompetenz

1. Halbjahr: Hip-Hop Performance

Zum Beginn des MUS-E® Programms an der Südschule in St. Ingert konnten die Kinder der Klassen 3 a,b und c mit der Tänzerin Sara Sbaih in die Welt des Hip-Hops eintauchen. Sie begeisterte die Kinder mit ihrer fröhlichen Art, modernen Tanzschritten und aktueller, cooler Musik. Die Schüler:innen freuten sich immer wieder auf den Freitag mit der MUS-E® Künstlerin, die alle, egal ob sie Vorkenntnisse hatten oder welche körperlichen Voraussetzungen sie mitbrachten, durch ihre motivierende Art mitgenommen und zum Mitmachen, zum Tanzen animierte. Die Stunden starteten mit spielerischen Warm-ups und Stretching, danach wurde ein choreographierter Bewegungsablauf mit einfachen Hip-Hop-Schritten eingeübt. Dabei war es wichtig, auf die Musik, den Takt der Musik, zu hören. Sind meine Bewegungen zu langsam oder zu schnell? Was machen meine Mitschüler:innen? Passen unsere Bewegungen zusammen? 


Stehe ich an der richtigen Stelle? Etliche Details gab es zu beachten. Doch schon nach einigen Stunden hatten die Kinder mit viel Spaß, großer Ausdauer und Konzentration eine Choreografie gelernt. Leider konnten die letzten Stunden aufgrund der Pandemie-Maßnahmen nicht mehr stattfinden.

Was wurde erreicht?

  • Neue Körperwahrnehmung durch unbekannte Bewegungen
  • Steigerung des Rhythmusgefühls Verbesserung motorischer Fähigkeiten
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Gestärkter Klassenzusammenhalt, besseres Klassengemeinschaftsgefühl (Teamgeist)
  • Ausdauer und Konzentration

"Bei einem Besuch des Unterrichts konnte ich miterleben, wie die Kinder sich freiwillig meldeten, um ihre neu gelernten Tanzschritte alleine, also solo vor der ganzen Gruppe, zu zeigen. Ich war beeindruckt von dem Selbstbewusstsein der Kinder!"

- Karina Gölzer, Koordinatorin